Blasorchester Meudt e.V.

Get Adobe Flash player

   Adventskonzert 2016 in der Kirche in Meudt

 

 

1927 gründete der damalige Wehrführer Balthaser Hill mit einigen jungen Männern aus der Gemeinde Meudt die Feuerwehrkapelle Meudt. Der erste Aufbau 1927 und der Neuaufbau nach dem 2. Weltkrieg, sowie die jeweilige Finanzierung der Instrumente erfolgte durch die Freiwillige Feuerwehr. Die musikalische Leitung lag in den Händen von Johann Born. Nach seinem Tode im Jahr 1963 übernahm Josef Diefenthal bis 1967 den Dirigentenstab. Nachfolger wurde der aus Hadamar stammende Peter Heuser.

1976 kam es zur Trennung zwischen Musikkapelle und Feuerwehr. Dabei wurde der Name der "Feuerwehrkapelle Meudt" in "Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Meudt" abgeändert.

1979 legte Peter Heuser das Amt des Dirigenten aus Altersgründen nieder. Sein Nachfolger wurde der Berufsmusiker Reinhold Sedlácek vom Heeresmusikkorps 300 in Koblenz, der das Orchester weiter ausbaute und die musikalische Qualität verbesserte.

1980 wurde der Verein beim Amtsgericht eingetragen und Mitglied im Kreismusikverband Westerwald e.V.

Von 1994 - 1999 war der Berufsmusiker Bernd Kirsch, ebenfalls HMK300, Dirigent des Orchesters.

1999 - 2000 dirigierte Michael Klein das Orchester.

2001 - 2004 oblag die musikalische Leitung Frank Zanger.

2004 - 2008 übernahm Reinhold Sedlácek abermals das Dirigentenamt.

2008 - Anfang 2014 stand das Blasorchester unter der musikalischen Leitung von Professor Marc Schaeferdiek.

Im September 2014 übernahm der ehemalige Miliärmusiker Maik Pinkel die musikalische Leitung des Blasorchesters.

Seit 2016 gibt es eine musikalische Kooperation mit der Stadtkapelle Westerburg.

Der aktuelle Dirigent beider Kooperationsorchester ist der Soloklarinettist des Musikkorps Koblenz, Mario Koch

Das Repertoire umfasst neben traditionellen Märschen und Polkas auch zeitgenössische Musik aus Rock-, Pop- und Schlager.